Reflexintegration

Die frühkindlichen Reflexe sind unsere ersten Bewegungen. Sie entstehen bereits im Mutterleib, unterstützen den Geburtsvorgang, und sind für den Aufbau, die Verknüpfung und Isolierung der Nervenbahnen zuständig. Dadurch wird die Muskulatur aufgebaut und der Aufrichtungsprozess unterstützt. Im Zuge dessen werden ebenfalls das Sehen, Hören, Fühlen, Denken, Handeln, Gleichgewicht, die Kooperation und Wahrnehmung geschult. Die Reflexe sollten spätestens nach dreieinhalb Jahren integriert sein, sonst können sie zu verschiedenen Problemen führen.


Es gibt zahlreiche Ursachen dafür, dass ein Reflex nicht integriert wird oder wieder rausfällt. Das passiert nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen. Dann kann ihr Kind nicht zeigen, was in ihm steckt und es wird an sich zweifeln. Sein Potential kann sich nicht entwickeln und es fühlt sich an wie bei einer angezogenen Handbremse. Mögliche Anzeichen, die Sie bei Ihrem Kind feststellen können, wenn Reflexe nicht integriert sind:


● Ihr Kind ist leicht ablenkbar, hat Schwierigkeiten ruhig sitzen zu bleiben

● es muss sich ständig bewegen

● Es ist schreckhaft, schüchtern und empfindlich
● Ihr Kind tut sich schwer beim Lesen, Schreiben und mit der Rechtschreibung

● Es hat eine verkrampfte Stifthaltung, ein schlechtes Schriftbild

● Es hat eine schlechte Sitzhaltung oder Körperhaltung

● Es hat Mühe beim Abschreiben von der Wandtafel

● Es hat Koordinationsprobleme oder Probleme mit dem Gleichgewicht

● Es ist unordentlich, ungeschickt und unpünktlich
● Es bekommt oft Wutausbrüche und hat Mühe mit Neuem, Veränderungen und Kritik

● Ihr Kind hat Probleme in der Kontaktaufnahme mit anderen
● Es hat Löcher im Socken am grossen Zeh

● Es tut sich mit dem Brustschwimmen schwer

● Es überstreckt seine Knie oder Ellenbogen

Die Integration dieser Reflexe ist auch jetzt noch möglich. Dies geschieht durch ganz spezielle aktive und passive Bewegungsübungen - die Sie auch zuhause nutzen können - plus isometrische und kinesiologische Korrekturen, um die Wirkung dauerhaft zu verankern. Schon nach kurzer Zeit können Sie die Veränderungen sehen und spüren.