Meine Arbeit...

 

...ist eine Symbiose von Gespräch und energetischer Körpertherapie.

Ich arbeite ressourcen- und lösungsorientiert. Eine Orientierung die ermöglicht, ganz viele Ihre Potenziale zu aktivieren. Im Fokus steht die Frage, was Sie sich für die Zukunft wünschen und die Klärung, wie Sie diese Zukunft kreieren können. Die Kommunikation geschieht auf unterschiedliche Weise. Mir ist es wichtig, das Unterbewusste einzubeziehen und zu aktivieren, damit Sie die darin enthaltenen Informationen und Schätze gewinnbringend für sich nutzen können.

Der Weg und der Prozess zu der gewünschten Veränderung und zu mehr Freude, Gesundheit, Leichtigkeit und Fülle ist immer sehr persönlich und individuell - Sie stehen dabei im Mittelpunkt. Ich begleite Sie raumgebend, achtsam und intuitiv mit einem grossen Schatz an energetischen Werkzeugen.

Kinesiologie ist eine energetische Körperarbeit die angekleidet auf der Liege ausgeführt wird. Sie beinhaltet wirkungsvolle Techniken, um Energieblockaden zu lösen. Der Muskeltest (ein körpereigenes Feedbacksystem) leitet mich durch den Prozess und macht die Therapie "massgeschneidert" und effizient, denn es erlaubt dem Körper, unmittelbar mitzuteilen, was zur Behebung eines bestimmten Problems oder zur Erreichung eines bestimmten Ziels getan werden kann. Danach kann das Ziel meistens ganz einfach erreicht werden.

Der erste Schritt zur Veränderung ist es anzuerkennen, dass wir selber über unser Leben bestimmen und mit unserem freien Willen Schöpfer unserer Realität, unseres Glücks, unseres Erfolges und unserer Gesundheit sind. Alles was uns begegnet, hat etwas mit uns selbst zu tun. Wir selber können über unser Leben bestimmen. Nicht immer über das, was auf uns zukommt, aber immer darüber, wie wir damit umgehen. Wir sind über unseren freien Willen die Schöpfer unserer Realität, unseres Glücks, unseres Erfolges und unserer Gesundheit.

Im Universum gibt es unendliche Möglichkeiten und unendliche Fülle. Die Frage ist nur, was wählen wir?

Welche Gedanken, welche Einstellungen, welche Überzeugungen, welche Taten und welche Emotionen? Gestalten wir unsere Emotionen, gestalten wir unser Leben! Unser gegenwärtiges Leben, unsere derzeitige Realität ist das Resultat unserer bisherigen Gedanken. Das Unbewusstsein versucht alles umzusetzen und zu erschaffen, was wir denken. Es reagiert dabei nicht auf unsere Wörter sondern auf unsere Emotionen - der "Klang" unserer Gedanken. Dieser Klang gibt dem Körper die Richtung vor. Das Gehirn reagiert (durch Neurotransmitter und Hormone) auf unsere Überzeugungen, Gedanken und Gefühle und die körperlichen Funktionen verändern sich. Indem wir licht- und liebevoller denken, fühlen und wahrnehmen, werden wir zu neuen Überzeugungen gelangen und wir erschaffen uns eine neue Realität.

 

...Mit Kinder

 

 

Ich arbeite nur mit Kindern, die sich selber eine Veränderung wünschen!

Eltern wünschen sich immer das Beste für Ihre Kinder und wenn sie das Gefühl haben, das Kind "strauchelt", möchten sie helfen. Doch ganz oft ist dieses "straucheln" nur die ganz normale Entwicklung - das Lernen eines Kindes.

Viele Kinder kommen in eine Praxis, weil die Eltern leiden oder das Gefühl haben, das Kind habe ein "Problem" und brauche Hilfe. Doch wenn man das Kind direkt fragt, empfindet es sich und seine Lebensphase nicht als Problem und es hat nicht das Bedürfnis, geholfen zu werden! Warum wohl nicht? Weil es an seine natürliche Lösungsfähigkeit glaubt und das Kind es als normal empfindet, etwas noch nicht zu können und stetig zu lernen. Und damit hat es vollkommen recht.

Was also oft passiert, wenn Eltern ihr Kind in die Praxis bringen ist, dass die Eltern dem Kind signalisieren "etwas ist nicht ok mit Dir" und "ich glaube, Du schaffst es nicht alleine". Und so kommt das Kind nur zur "Therapie", weil es den Eltern vertraut und kooperieren möchte. Wir Eltern meinen es natürlich nur gut, doch in Wahrheit kann dieser Akt sehr verletzend sein für eine Kind. Reden Sie mit und vor dem Kind nicht über sein "Problem". Reden Sie über Ihre Wünsche und Hoffnungen.

Was dem Kind in diesem Moment wirklich helfen würde ist, dass wir vollumfänglich an seine Lösungsfähigkeiten glauben und das Kind das spüren lassen, indem wir es ernst nehmen und ihm signalisieren, dass wir seine Herausforderungen sehen und es toll finden, wie es sich dieser stellt. Und wir können ihm anbieten, dass wir da sind, wenn es Unterstützung braucht und es gerne danach fragen darf. Und wenn es um Unterstützung anfragt, können wir ihm die Unterstützungs-Möglichkeiten, die wir sehen, anbieten und das Kind wählen lassen. So bleibt es in seiner kraftvollen und verantortungsvollen Haltung und wird gestärkt. Kinder haben eine unglaubliche Lösungsfähigkeit!

Wenn ihr Kind wählt, zu mir in die Praxis zu kommen um etwas Neues auszuprobieren, darf Ihr Kind sich vorher Zeit nehmen für die Frage "was wünsche ich mir für eine Veränderung?" und gerne ein Bild malen oder Wörter finden. Vielleicht kommen Sie darüber schon in ein interessantes Gespräch. In meiner Praxis werden wir in Anwesenheit Ihres Kindes nicht vom "Problem" reden (ausser Ihr Kind hat ein Bedürfnis danach). Wir wenden uns ausschliesslich den Wünschen, Ressourcen und Lösungen zu.

Wenn ihr Kind nicht bereit ist, an einer Veränderung mitzuwirken und meine Angebote anzunehmen, dürfen Sie sehr gerne alleine zu mir kommen um eine Veränderung zu initieren - auch das ist möglich!